Montag, 28. Juli 2014

Blood Bowl: "Blocken & Foulen" nach LRB5

Blocken


Anstatt sich zu bewegen, kann ein Spieler auch einen anderen Spieler blocken, wenn dieser sich direkt auf einem angrenzenden Feld befindet. Es können nur stehende Spieler geblockt werden, keine, die am Boden liegen. Ein Block ist ein sehr harter Tackle der einen Spieler stoppen soll. Um zu sehen, welche Auswirkungen ein Block hat, benötigt man die speziellen Blockwürfel die im Spiel enthalten sind.

Blitzaktion

Einmal pro Runde kann ein Spieler, wenn er am Zug ist eine Blitzaktion durchführen. Es erlaubt dem Spieler zu laufen und zu blocken. Der Block kann irgendwann im Laufen eingesetzt werden und kostet ein Feld seiner BW. Mit einer BW von 6 könnte er also beispielsweise drei Felder laufen, blocken und noch zwei Felder laufen. Es ist nicht möglich, zu blitzen und dann noch den Ball zu werfen oder zu übergeben.

Stärke

Die Anzahl der Würfel die geworfen werden, wird durch die Stärke der Spieler bestimmt. Wenn ein Spieler stärker ist, kann er den, der geblockt wird, leichter zu Boden werfen. Um dies zu simulieren, variiert die Anzahl der Würfel, abhängig von der Stärke der Spieler. Egal wie viele benutzt werden, es muss sich für ein Würfelergebnis entschieden werden. Der Trainer des stärkeren Spielers wählt den Würfel, dessen Ergebnis verwendet wird.

Wenn die Spieler gleiche Stärke haben, rolle einen Würfel.

Wenn einer der beiden Spieler stärker ist, rolle zwei Würfel und der stärkere Spieler entscheidet, welchen Würfel er gelten lässt.

Wenn ein Spieler mehr als doppelt so stark ist, rolle drei Würfel und der stärkere Spieler entscheidet welchen Würfel er gelten
lässt.

Beachte dass der Trainer, dessen Spieler blockt, würfelt, aber der Trainer des stärkeren Spielers entscheidet welcher Würfel zählt.

Bemerkung: Die erweiterten Regeln weiter unten erlauben es, dass andere Spieler beim Blocken helfen wodurch die Anzahl der Würfel variieren kann.

Das Ergebnis

Wirf die Anzahl der Würfel die du brauchst und schaue auf die untere Tabelle. Der Spieler der blockt ist der Angreifer und der der geblockt wird der Verteidiger.

Würfel-
symbolErgebnis
ANGREIFER FÄLLT: Der angreifende Spieler fällt zu Boden.
BEIDE FALLEN: Beide Spieler fallen zu Boden. Hat einer der Beiden die Fertigkeit Blocken bleibt dieser Spieler stehen, haben beide diese Fertigkeit geht keiner zu Boden.
SCHIEBEN: Der verteidigende Spieler wird ein Feld zurückgeschoben. Der Angreifer kann ein Feld nachrücken.(ist 2x auf dem Würfel)
VERTEIDIGER STOLPERT: Der Verteidiger wird ein Feld zurückgeschoben und fällt dann zu Boden. Wenn er die Fertigkeit Ausweichen hat dann wird er nur zurückgeschoben. Der Angreifer kann ein Feld nachrücken.
VERTEIDIGER FÄLLT: Der Verteidigende Spieler wird ein Feld zurückgeschoben und fällt dann zu Boden. Der Angreifer kann ein Feld nachrücken.

Zurückschieben:
Ein Spieler der durch das blocken zurückgeschoben wird, muss ein Feld zurückweichen wie im Diagramm dargestellt. Der Trainer dessen Spieler geblockt hat, bestimmt auf welches Feld der Verteidiger ziehen muss. Der Spieler muss auf ein leeres Feld geschoben werden, wenn möglich. Sollte auf dem Feld ein Ball liegen so springt der Ball weg. Falls alle Felder von anderen Spielern besetzt sind, wird einer dieser Spieler nach Wahl des Trainers des schiebenden Spielers ebenfalls zurückgeschoben.

Spieler die vom Spielfeldrand geschoben werden, erleiden eine Verletzung durch die Zuschauer. Würfle anhand der  Verletzungstabelle (siehe Verletzungen, es gibt keine Modifikationen dadurch).

Merke es wird kein Rüstungswurf durchgeführt, die Spieler erleiden immer eine Verletzung wenn sie in die Zuschauer geschoben werden. Wenn der Spieler benommen wird kommt er in die Reserve in den Unterstand, und kann erst wieder spielen wenn ein Touchdown erzielt wurde oder eine Halbzeit vorbei ist. Wenn er den Ball gehabt hat dann nimm die Einwurfschablone und lege sie auf das letzte Feld wo sich der Spieler befand und würfle den Einwurf ganz normal.

Zu Boden fallen: Der Spieler der zu Boden geht wird mit dem Gesicht nach oben hingelegt. Der Spieler könnte verletzt sein (siehe Verletzungen). Wenn der Angreifer zu Boden geht, endet die Runde sofort (Turnover).

Feld Nachrücken: Ein Spieler der seinen Gegner zurückgeschoben hat, kann nun auf das Feld nachrücken auf dem dieser Spieler vorher stand. Der Trainer muss das vor anderen Aktionen entschieden haben. Diese Bewegung ist frei und du kannst die Tacklezonen ignorieren. Spieler die eine Blitzaktion ausführen, dürfen auch Nachrücken ohne das sie an BW verlieren weil Ihnen ja schon 1 Feld BW durch das blocken abgezogen wurde.

Quote from: Jim Johnson & Bob Bifford
SLOW MOTION REPLAY
Jim: Und hier kommt Skurf Limbrender, Star-Schwarzorkblocker der Orcland Raiders. Er hat eine Blitzaktion ausgeführt und will nun Jacob von Altdorf blocken, den Werfer der Reavers. Skurf hat eine Stärke von 4 und Jacob eine 3, d.h. Skurf kann 2 Blockwürfel werfen und entscheiden welchen er verwendet. Er rollt mit dem ersten Würfel (Angreifer Fällt) und mit dem zweiten (Verteidiger Fällt), und entscheidet sich den Würfel (Verteidiger Fällt) zu nehmen. Jacob fällt in den Dreck KERRUNCH!
Spieler StärkeWirf
Beide gleich stark1 Blockwürfel
Ein Spieler stärker2 Blockwürfel *
Ein Spieler mehr als doppelt so stark3 Blockwürfel *

* Der Trainer des stärkeren Spielers entscheidet welcher Würfel zählt -> Rote Würfel wenn Gegner stärker


Bei einem Block helfen

Nachdem ein Block feststeht, kann der Angreifer und Verteidiger einen weitere Spieler nennen, die beim Blocken helfen. Dadurch ist es möglich das viele Angreifer einen Verteidiger niederstrecken oder weitere Spieler bei der Verteidigung eines Blockes helfen. Pro zusätzlichem Spieler erhöht sich die Stärke um +1 bei bei dem Spieler der blockt bzw. verteidigt. Diese Aktion ist für die Spieler die dabei helfen frei. Sie können mehrmals in einer Runde helfen, selbst wenn sie schon ihre Aktion gemacht haben.

Der Angreifer muss als erstes sagen ob er Spieler zusätzlich zum Blocken einsetzt, und dann muss der Verteidiger sagen ob er Spieler zusätzlich zum Verteidigen einsetzt. Um bei einem Block zu helfen:
  • 1. Muss der Spieler in dem angrenzenden Feld des geblockten gegnerischen Spielers sein und
  • 2. Darf nicht in einer gegnerischen Tacklezone eines anderen Spielers stehen
  • 3. Der Spieler muss stehen, und
  • 4. Der Spieler muss seine Tacklezone haben (also z.B. kein vermasselter Dummkopf-Wurf)

Quote from: Jim Johnson & Bob Bifford
SLOW MOTION REPLAY
Bob: Urgash will den Spieler Ivan blocken. Beide haben eine Stärke von 3 was bedeutet das Urgash einen Blockwürfel rollen würde und er müsste das Ergebnis akzeptieren.

Jim: Das stimmt, aber in dem Fall dass Grishnak ihm beim Blocken helfen würde bekäme Urgash +1 zu seiner Stärke wodurch er dann 4 hätte. Da Ivan nur eine Stärke von 3 hat wirft Urgash 2 Blockwürfel und kann sich entscheiden welches Würfelergebnis er nimmt. Er rollt (Angreifer fällt) und (Schieben), und so schiebt Urgash den Ivan weg.

Bob: Snagga hätte jetzt nicht helfen können da er sich in der Tacklezone von Helmut befindet.
Spieler StärkeWirf
Beide gleich stark1 Blockwürfel
Ein Spieler stärker2 Blockwürfel *
Ein Spieler mehr als doppelt so stark3 Blockwürfel *
* Der Trainer des stärkeren Spielers entscheidet welcher Würfel zählt -> Rote Würfel wenn Gegner stärker



Blockchancen


Fouls oder wie man richtig Blood Bowl spielt

Gegner anzugreifen, die am Boden liegen ist strengstens verboten. Obwohl es so viele Möglichkeiten gibt, einen Spieler legal anzugreifen gehen viele der Tradition nach, einen liegenden Spieler zu treten. Der Schiri versucht solche Verstöße zu ahnden aber meistens passiert irgend etwas auf dem Spielfeld und der Schiri ist abgelenkt und sieht das Foul nicht. Kein Wunder das der Schiri häufig vom Publikum beschimpft wird.

Es kann pro Runde ein Foul durchgeführt werden. Dies erlaubt dem Spieler sich erst zu bewegen und dann einen Spieler zu foulen, der am Boden liegt und sich im angrenzenden Feld befindet. Der Trainer markiert den Spieler den er foult und würfelt einen Rüstungswurf für ihn. Andere Spieler aus dem Team des gefoulten, die im angrenzenden Feld des Opfers stehen, müssen gegen das Foul helfen. Jeder zusätzliche Spieler addiert eine 1 zu dem Rüstungswurf.

Gegnerische Spieler die sich im angrenzenden Feld des Foulers befinden werden auch in das Foul miteinbezogen. Jeder Spieler des foulenden Teams, der bei dem Foul hilft, zieht 1 vom Rüstungswurf ab. Spieler,die nicht stehen, die in gegnerischen Tacklezonen stehen, oder keine Tacklezone haben, dürfen nicht dem Fouler helfen. Ist das Ergebnis höher als der Rüstungswert (RW) des gefoulten, dann ist er verletzt, es wird für ihn auf der Verletzungstabelle gewürfelt.

Der Schiri

Schiris die ein Foul bemerken, gehen zu dem foulenden und schicken ihn vom Spielfeld. Das ist eine schwierige und gefährliche Aufgabe, denn wie soll man einem großem Schwarzorkblocker sagen das er vom Spielfeld muss?

Wenn der Rüstungswurf oder der Verletzungswurf ein Pasch ist (also 2 Einsen, 2 Zweien etc), hat der Schiri das Foul bemerkt und schickt den Spieler vom Spielfeld. Außerdem endet die Runde des Teams sofort (Turnover). Wenn der vom Platz gestellte Spieler den Ball hatte, springt dieser vom Feld aus ab, auf dem der Spieler gestanden hatte. Ein Spieler der vom Spielfeld geschickt wurde, kann an diesem Match nicht mehr teilnehmen, selbst wenn auf der Anstoßtabelle eine 2 gewürfelt wird. Der Trainer kann den Spieler erst nach der Halbzeit oder nach einem Touchdown ersetzen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten