Freitag, 29. Juli 2022

Every damn time


 

Mittwoch, 20. Juli 2022

WFRP Deutsch - Trolle, Trolle, Trolle, Trolle (oder: der Umgang mit dem Bestiarium)

Viele WFRP4 Spielleiter sind in diese Falle getappt - so auch ich, als ich 2018 mit dem Spiel angefangen habe. Die Gruppe ist irgendwo unterwegs und man möchte ihr ein paar Monster vor die Füsse streuen. Man nimmt ein paar aus dem Bestiarium des Grundbuchs und dann werden diese innerhalb kürzester Zeit massakriert. Ohne Probleme. Was ist passiert? 

Beim folgenden Artikel handelt es sich um eine Übersetzung von Andy Laws Artikel Trolls, Trolls, Trolls, Trolls. Ich habe zuerst überlegt, eine eigene Version zu schreiben, aber - nö. 
Andy reagierte damit auf die vielen Fragen, die die Entwickler aus der Community erreichten.
Ich übersetze alles, damit Leute, die nicht gut sind in Englisch, alles verstehen. Und ja, ich darf das, ich hab' ihn gefragt.





Trolle, Trolle, Trolle, Trolle


WFRP Trolle haben kürzlich auf WFRP4 Facebook für Aufsehen gesorgt. Warum, fragt ihr euch vielleicht? Nun, aus diesem Grund (Anm. d. Übersetzers: Deutsche Übersetzung des Posts direkt darunter):


Übersetzung:
Eigenschaft "Nicht totzukriegen": besagt, dass die Kreatur zu Beginn jeder Runde (für die Dauer von Widerstand-Bonus-Runden) nach dem Tod Ausdauer (+0) würfeln kann. Wenn sie 6 EG erreicht, kehrt sie ins Leben zurück. 
Ein Troll hat Ausdauer = 45, wie soll er also jemals 6 EG würfeln können?

Kurze Antwort: ist es nicht.

Lange Antwort: Wir müssen über das Bestiarium im WFRP-Grundregelwerk (Grw.) sprechen.

Aber bevor ich das tue, lasst uns einen Blick auf meine Antwort auf diesen Beitrag werfen, da sie direkt mit dem zu tun hat, was ich jetzt besprechen werde.


Übersetzung:
Die Werte im Bestiarium beziehen sich auf die Grundwerte von Trollen. So wie wenige Menschen 30 für jeden Wert und null Fertigkeiten haben, aber im Bestiarium nur mit Zähigkeit 30 und keinen Fertigkeiten angegeben sind, haben wenige Trolle nur Zähigkeit 45 und keine Ausdauerfertigkeit.
Ein normaler Troll kann sich also nicht wieder zum Leben erwecken. Er ist einfach nicht zäh genug. 
Zu jung oder zu schwach oder ähnliches. 
Aber ein erfahrener Troll, vielleicht mit Zähigkeit 60 und Ausdauer T5, hat eine gute Chance dazu.
Und ein alter, heiserer Troll, der vielleicht in den dunkelsten Sümpfen umherwandert und mehr Narben trägt, als es Straßen im Reikland gibt, vielleicht mit einer Zähigkeit von 75 und einer Ausdauer von 105?
Nun, igitt. Das wird ein Alptraum, wenn du nicht aufpasst.

Die Monster im Grundbuch enthalten nur die Grundwerte. Genauso wie die Menschen, Zwerge usw. im Bestiarium. Schaut man sich den Menschen auf Seite 311 an: 

BKGBFSTWIIGWGSINWKCHLP
43030303030303030303012

Eigenschaften: Vorurteil (1 nach Wahl), Waffe +7

Und das war's. Wie du vielleicht feststellst, ist fast jeder Einstiegs-SC besser als dieser eher schwache NSC. Dieser Mensch hat keine Fähigkeiten, Talente oder Fortschritte jeglicher Art. Dieser Mensch ist... nun ja... ein bisschen lahm. 

Warum ist das so? 

Das Buch hat eine Antwort darauf:




Einfach ausgedrückt bedeutet dies, dass das Kapitel XII des WFRP: Bestiarium ausdrücklich keine Sammlung von Statistiken für häufig anzutreffende Widersacher ist. Stattdessen ist es eine Liste von Basisstatistiken, auf die der Spielleiter je nach Bedarf aufbauen kann.

Viele Leute vermissen dies und erwarten ein Standard-Bestiarium mit durchschnittlichen Statistiken, die sofort verwendet werden können. Aber das ist nicht das, was angeboten wird.

Und das Buch macht dies an mehreren Stellen deutlich:


Also, ja, du kannst super-komplizierte NSCs und Kreaturen erschaffen, wenn du das Karrieresystem verwenden möchtest. Aber um dir dabei zu helfen, schnell deine eigenen NSCs und Kreaturen zu erstellen, bietet das Buch auch eine Reihe von einfachen generischen Kreaturenmerkmalen, die es dir ermöglichen, die Statline schnell anzupassen, ohne das komplette Karrieresystem verwenden zu müssen.

Die Liste der allgemeinen Kreatureneigenschaften befindet sich auf Seite 310 und sieht wie folgt aus:

Wenn du schnelle NSCs und Kreaturen bauen willst, ist diese Liste dein Gott. Sie enthält alles, was man braucht, um das gesamte Karrieresystem schnell und einfach zu ersetzen. Kurz gesagt, sie spart Zeit und macht das Bauen von NSCs schnell.

Wenn du zum Beispiel einen einfachen Troll nimmst, wie auf Seite 325 beschrieben...

TROLL
BKGBFSTWIIGWGSINWKCHLP
4301555451015101020530
Eigenschaften: Blödheit, Biss +8, Größe (Groß), Infiziert, Kotze, Nicht totzukriegen,
Regenerieren, Rüstung (2), Waffe +9, Zäh

...sieht er schwach aus. Weil er es ist. Genauso wie die menschlichen Startstatistiken schwach sind. Das ist ein Anfänger-Troll. Vielleicht ein junger oder kränklicher Troll. Ein Troll mit absolut null Erfahrungspunkten. Er ist weit davon entfernt, ein leuchtendes Beispiel seiner Art zu sein. Es ist sehr wahrscheinlich, dass er ein Ex-Troll ist, wenn er es mit kompetenten SCs zu tun hat. Es ist ein Troll, der darauf wartet, dass man ihm etwas Leben einhaucht.

Also, wie macht man das? Nun, wenn ihr etwas wollt, das über den ganz normalen Troll hinausgeht, habt ihr drei Möglichkeiten:

1) Du legst ein paar Kreatureneigenschaften an, um Alter oder Erfahrung zu simulieren (schnell).
2) Man lässt den NSC oder die Kreatur eine Karriere durchlaufen (langsam).
3) Erfinde es einfach nach Lust und Laune (superschnell, aber auch verdammt willkürlich).

Schauen wir uns erstmal Variante Eins an: 

1) KLATSCH EIN PAAR KREATURENEIGENSCHAFTEN DRAUF!

Mit dieser Methode lassen sich schnell erfahrenere NSCs und Kreaturen erstellen. Je mehr Eigenschaften du hinzufügst, desto erfahrener wird der Charakter.

Mit der Hinzufügung von nur ein paar generischen Kreatureneigenschaften, sagen wir Gewaltig (S.339) und Zäh (S.343) , ändert sich die Statline eines Trolls ziemlich signifikant zu:

TROLL
BKGBFSTWIIGWGSINWKCHLP
4301565651010101030542
Eigenschaften: Blödheit, Biss +8, Gewaltig, Größe (Groß), Infiziert, Kotze, Nicht totzukriegen,
Regenerieren, Rüstung (2), Waffe +9, Zäh

(Hinweis des Übersetzers: Andy hat hier ignoriert, dass Trolle bereits die Eigenschaft Zäh haben und die Werte (+10 WI, +10 WK) einfach nochmal draufgeschlagen. Es kommt aber rüber, was er uns sagen will.)

Mit den kleinsten Änderungen, nur zwei Eigenschaften, ist unser Troll also nicht nur stärker und zäher, sondern er hat auch viel mehr Lebenspunkte und kann jetzt auch die im ursprünglichen Facebook-Post erwähnte Zusatzregel "Nicht totzukriegen" anwenden. Da sein Widerstand nun 65 beträgt, kann er (potenziell) +6 SL auf eine Ausdauerprobe erhalten. Sicher, es ist unwahrscheinlich, dass soetwas passiert, aber es ist nun möglich... Kurz gesagt, dieser Troll hat sich hochgelevelt.




Wir haben also nicht länger einen superschwachen Troll. Stattdessen haben wir einen ziemlich typischen jungen Troll, der wahrscheinlich irgendwo auf einem Bergpass oder in einem Moor herumstreift. Vergleichbar mit einem SC in der ersten Karriere, zum Beispiel. Trotzdem ist er kein Troll, der für manche Gruppen eine besondere Herausforderung darstellt.

Wenn wir etwas viel Stärkeres wollen, fügen wir einfach mehr allgemeine Eigenschaften hinzu und vielleicht einige aus den optionalen Eigenschaften des Trolls, die im Bestiarium angeboten werden (Grw, Seite 324). In diesem Fall stehen viele Eigenschaften zur Verfügung, da es viele verschiedene Arten von Trollen gibt. Die Liste umfasst: Amphibisch, Befall, Heimlich, Hungrig, Magieresistenz, Mutation, Nachtsicht, Raserei, Schmerzfrei, Sumpfbewohner, Tierhaft

Machen wir also einen typischen Steintroll, indem wir einfach ein paar Eigenschaften hinzufügen. Sagen wir Rüstung +2, Gewaltig, Rohling, Robustheit, Magieresistenz, Schmerzfrei und Zäh. Wir haben jetzt:




STEINTROLL
BKGBFSTWIIGWGSINWKCHLP
430157575105101030562
Eigenschaften: Blödheit, Biss +10, Gewaltig, Größe (Groß), Infiziert, Kotze, Magieresistenz, Nicht totzukriegen, Regenerieren, Robustheit, Rohling, Schmerzfrei, Steinhaut Rüstung (4), Waffe +9, Zäh

Das ist noch fieser. Und es hat nur eine Minute gedauert, es zu erstellen. Genau das ist der Sinn der Kreatureneigenschaften: schnell, einfach und leicht nach Belieben zu verwenden.

Außerdem ist es viel wahrscheinlicher, dass er mit seinem Widerstand von 75 den Nicht totzukriegen-Modus aktiviert. Übel!

Denkt einfach daran, dass das Bestiarium im Grundbuch ein Werkzeugkasten voller Kreaturen ist, und keine Liste von Statistiken, die ihr verwenden könnt, und alles wird gut. Die Kreatureneigenschaften sind dazu da, benutzt zu werden. Aber bevor ich darauf eingehe, warum das so ist, wollen wir uns der zweiten Möglichkeit zuwenden, NSCs und Kreaturen zu bauen...

2) NUTZE DAS KARRIERESYSTEM!
Was? Das ganze Karrieresystem? Wie wenn man einen SC baut? Von Grund auf? Und ihn dann durch alle Karrieren führen?




Und, ja, das dauert ewig. Zum Glück gibt es einige Tricks, mit denen wir die Dinge beschleunigen können. 

Enemy in Shadows (Der Feind im Schatten) ist ein gutes Beispiel dafür. Wenn Du das Buch nicht hast, kauf es. Ich habe einen Abschnitt in Anhang 1 geschrieben, in dem ich erkläre, wie man schnell detaillierte NSCs (und Kreaturen) mit Hilfe des Karrieresystems erstellen kann. 

Ich werde das Buch hier zitieren, damit ihr seht, was ich meine, aber seid Euch bewusst, dass das Buch noch mehr ins Detail geht und ein Beispiel dafür liefert, wie man die vorgeschlagenen NSC-Aufbautechniken einsetzt, wie man mit NSC-Geld umgeht und sogar wie man mit NSC-Akzenten und dergleichen umgeht. Kurzum: Kauft das Buch. (Anm. d. Übersetzers: Deutscher Text folgt unter dem Screenshot)


Übersetzung:
EINEN EIGENEN ERSTELLEN
Ein einfacher Weg, einen NSC zu erstellen, ist, die Statistiken aus dem des Grw-Bestiariums zu nehmen (oder sie wie üblich zu randomisieren) und den Charakter durch einige Karrieren zu führen. Für jede Karrierestufe, die der NSC durchlaufen soll, addiere +5 zu allen in der Karriere verfügbaren Fähigkeiten und Attributen und füge mindestens 1 Talent aus jeder abgeschlossenen Karrierestufe hinzu. Wenn das erledigt ist, musst du nur noch die Eigenschaften für die aktuelle Karriere und alle Karrierestufen darunter auflisten, und schon bist du fertig!

Wie könnten wir dies also für den Bau eines Trolls nutzen?

Ganz einfach.

Nehmen wir an, wir haben einen Chaos-Troll, der von einer marodierenden Chaos-Kriegsbande in Dienst gestellt wurde. Der Troll wird eingesetzt, um die Feinde des Anführers der Kriegsbande einzuschüchtern und oft auch zu fressen. Lassen wir den Troll also ein paar Stufen der Gedungenenkarriere (S.101) durchlaufen, denn das passt. Der Troll wird auch zur Bewachung des Anführers der Kriegsbande eingesetzt, also lassen wir auch ein paar Stufen der Wächter-Karriere einfließen. Abgesehen davon, dass ich alle Fertigkeiten ignoriere, die meiner Meinung nach für einen Troll nicht sinnvoll sind, werde ich einfach die Regelvorschläge in Feind im Schatten verwenden, um dies zu tun.

Da es sich um einen Chaos-Troll handelt, werde ich außerdem die optionale Eigenschaft Mutation aus der Troll-Liste (WFRP, Seite 324) verwenden und außerdem die optionale Eigenschaft Hunger hinzufügen, um zu zeigen, wie die Kriegsbande den Troll sowohl aggressiv als auch unter Kontrolle hält.

Außerdem werde ich die Eigenschaften nach dem Zufallsprinzip verteilen, wobei ich die Regeln auf Seite 314 des Kernbuchs verwende.

Kommt ihr soweit mit? Großartig. Mal sehen, was dabei herauskommt?

CHAOS TROLL LEIBWÄCHTER

BKGBFSTWIIGWGSINWKCHLP
4612362713433111333446
Fähigkeiten: Athletik 43, Ausdauer 91, Ausweichen 53, Besonnenheit 43, Einschüchtern 82, Nahkampf (Waffenlos) 71, Unterhalten (Verhöhnen) 14, Wahrnehmung 54, Zechen 81
Talente: Kampfreflexe, Unerbittlich, Beharrlich, Geborener Krieger**
Eigenschaften: Blödheit, Biss +10, Gewaltig, Größe (Groß), Infiziert, Kotze, Magieresistenz, Nicht totzukriegen, Regenerieren, Robustheit, Rohling, Schmerzfrei, Steinhaut Rüstung (4), Waffe +9, Zäh

Nun, das sieht... verdammt einschüchternd aus, ehrlich gesagt. Sicherlich eine Herausforderung für die meisten Gruppen, vor allem, wenn man für große Kreaturen die Regeln für Überzahl (Grw. S.162) ignoriert, so wie ich es tue (nun, ich habe eine Formel, aber das ist für einen anderen Beitrag, falls es jemanden interessiert).

Aber es hat einige Zeit gedauert, das zu erstellen. Etwa 5 Minuten. Das ist mehr Zeit, als viele für die Vorbereitung eines NSCs, der wahrscheinlich sterben wird, bevorzugen würden. Vor allem, wenn er spontan während des Spiels erstellt wird. Aber wenn es darum geht, einen besonderen NSC zu erstellen, ist dieses Vorgehen schnell und gut geeignet. Und es ist viel schneller als das Karrieresystem von Grund auf zu benutzen (was ewig dauern kann, aber großartige NSCs hervorbringt).

Anmerkung des Übersetzers: Bei so umfangreichen und komplexen Einzelmonstern sollte man sich ggf. im Vorfeld einen Cheat Sheet (Spickzettel) anlegen, so wie ich sie zum Beispiel in diesem und diesem Artikel zum Download anbiete. 

Gibt es einen schnelleren Weg? Sicherlich...

ERFINDE ETWAS!
Das ist im Grunde genommen Schummeln. Du denkst dir einfach etwas aus, während du weitermachst, und benutzt die Regeln nur als Richtlinien für das, was du erschaffen willst. Das ist sehr willkürlich und verlässt sich nur auf deinen gesunden Menschenverstand.

Nichtsdestotrotz, lasst es uns versuchen. Und da dieser Beitrag auf Facebook gepostet wurde...


Übersetzung: 
Ein bequemes Beispiel für folgendes:

...lasst uns ein ALTES FLUSSTROLL-WEIB bauen! Was kann man daran nicht mögen, so etwas in seinem Spiel zu haben!

Ich freue mich schon darauf!

Also, so werde ich sie bauen:

  1. Ich nehme einen einfachen Troll
  2. Ich füge die passenden optionalen Kreatureneigenschaften des Trolls auf Seite 324 hinzu.
  3. Ich erhöhe alle Eigenschaften und Fertigkeiten um bis zu +40, da dieses Weib in einigen Dingen die Beste sein wird; sie ist aaaaaalt!
  4. Dann füge ich ein paar passende Talente hinzu, wenn ich das Gefühl habe, dass es nötig ist.

Als erstes: Eigenschaften der Kreatur. Gehen wir die in der optionalen Liste der Trolle auf Seite 324 aufgelisteten Eigenschaften durch und wählen wir die, die am besten zum Fluss passen. Ich entscheide mich für Amphibisch, Befall (Fliegen), Nachtsicht und Sumpfbewohner. Da sie offensichtlich riesig ist (wie groß, kannst du hier sehen), füge ich noch Größe (Enorm) hinzu.

Bei den Eigenschaften erhöhe ich ihre Bewegung um +2, weil sie so verdammt groß ist; füge +10 zu I und GW hinzu, da sie beide relativ oft benutzt; und +20 zu KG und BF, da sie diese häufiger benutzt; und +30 zu WK und ST, da dies ihre Kernwerte sind; schließlich füge ich +40 zu WI hinzu, weil FLUSSTROLL-WEIB!

Was die Fertigkeiten angeht, halten wir es einfach und nehmen einfach die am besten geeigneten von Seite 118 des WFRP. Also: Ausdauer +20, Einschüchtern +30, Nahkampf (Standard) +20, Nahkampf (Waffenlos) +30, Schleichen +10, Schwimmen +20 und Spurenlesen +30; jede erhält eine Stufe, je nachdem, wie erfahren ich diese uralte Kreatur mit den Fertigkeiten einschätze.

Und schließlich werde ich Talente ganz ignorieren, da sie die Sache nur verkomplizieren würden und ihre enorme Größe ausreicht, um die meisten Situationen zu meistern.

Also ... 

FLUSSTROLL-WEIB



BKGBFSTWIIGWGSINWKCHLP
4612362713433111333446
Fähigkeiten: Ausdauer 111, Einschüchtern 112, Nahkampf (Standard) 71, Nahkampf (Waffenlos) 61, Schleichen 34, Schwimmen 112, Spurenlesen 60 
Eigenschaften: Amphibisch, Befall (Fliegen), Blödheit, Biss +12, Gewaltig, Größe (Enorm), Infiziert, Kotze, Nicht totzukriegen, Regenerieren, Robustheit, Rohling, Rüstung (2), Sumpfbewohner, Waffe (Dicker Ast) +12, Waffe (Klauen) +13

Heh, heh, heh. Dem gegenüberzutreten wird die Hölle. Und es dauerte so lange, wie ich brauchte, um es aufzuschreiben um sie zu erstellen. Das heißt: Es war superschnell zu bauen. Aber als Weg, einen NSC zu erstellen, ist diese Option vielleicht nicht für die meisten geeignet. Und warum? Weil man dafür die Regeln ziemlich gut kennen muss, und es hilft auch, wenn man die Warhammer-Welt ziemlich gut kennt. Und das trifft nicht auf jeden zu.

Was kann man also für Leute tun, die nicht so sind wie ich, und für Leute, die von Anfang an einen einfachen Satz an Statistiken im Buch haben wollen?

Und warum gibt es im Bestiarium des Grundbuchs nicht einfach die Merkmale für eine häufig vorkommende Version jeder Kreatur?

Hmm, gute Fragen. Gehen wir sie an, bevor ich diesen Blogbeitrag beende.

ABER ICH MÖCHTE EINFACH NUR EINFACHE KREATUREN IN MEINEM SPIEL HABEN
Sicher, das verstehe ich. Wie es aussieht, gibt es keine "durchschnittliche" Version einer Kreatur, die man in sein Spiel einbauen kann, abgesehen von den Beispielen in den vielen WFRP4-Abenteuern (von denen einige sogar neue Kreaturen einführen). Ich plante eine Lösung für dieses Problem, ähnlich wie ich den "Erstelle deinen eigenen NSC"-Anhang in Enemy in Shadows plante, aber ich mache diesen Job nicht mehr.

Was kannst du also tun?

Im Moment kannst du die generischen Kreatureneigenschaften verwenden. Gib jeder Kreatur ein paar davon, und du hast alles im Griff. Sie sind so konzipiert, dass sie auf diese Weise verwendet werden können. Wenn endlich ein Bestiarium kommt, wird das alles sicher geklärt werden (Anmerkung des Übersetzers: Nö. Inzwischen ist "The Imperial Zoo" erschienen. Darin werden aber keine Regeln zum Kreaturenbau bereitgestellt, sondern es gilt weiterhin, was schon im Grw. stand. Ein Unterschied ist allerdings, dass in "The Imperial Zoo" bei vielen Kreaturen auch gleich eine "Elite-Variante" bereitgestellt wird). Bis dahin, oder bis ein Anhang dies in einem anderen Buch abdeckt, sind wir auf uns allein gestellt.

Aber wenn genug Leute danach fragen, werde ich vielleicht ein einfaches System bauen, um die Zeit zu überbrücken, bis das Problem offiziell gelöst ist. Aber wenn ich das tue, dann wird es sehr einfach sein.

Ich bin ein vielbeschäftigter Mann!
ich, gestern


OKAY, ABER WARUM IST DAS BESTIARIUM SO AUFGEBAUT?
Und das ist der Kern des Ganzen. Warum zum Teufel funktioniert das Bestiarium in WFRP4 so, wie es funktioniert?

Es gibt so viele lange Antworten darauf, aber es ist bereits 23 Uhr, und ich muss nach oben ins Bett. Also halten wir es einfach und beschränken uns auf die ersten vier Punkte, die mir in den Sinn kommen. Es gibt noch viele mehr, aber das ist ein guter Anfang, um das Gespräch in Gang zu bringen.

1) Es wurde als wichtig erachtet, dass die Spielleiter früherer WFRP-Versionen ihre NSCs und Kreaturen leicht umwandeln können, also wurde ein Werkzeugkasten benötigt, der den Spielleiter unterstützt, anstatt ihn einzuschränken.
2) Ursprünglich war ein vollständiger NSC-Bauabschnitt geplant, der aber aus Platzgründen schon früh in der Produktion gestrichen wurde. So blieben uns nur die grundlegenden Werte und die Anregung, sie zu erweitern, statt konkreter Beispiele, wie man dies tun kann.
3) Als ich dazukam, war der Zeitplan für die Veröffentlichung bereits festgelegt, und es gab kein Bestiarium in den ersten Büchern (wie wir jetzt alle wissen). Das bedeutete, dass das Bestiarium im Kernbuch weitaus utilitaristischer sein musste, als man es vielleicht bevorzugt hätte.
4) Keine zwei WFRP-Gruppen sind jemals gleich, so dass das, was für eine Gruppe eine extreme Bedrohung darstellt, für eine andere Gruppe kaum von Belang ist, so dass es wichtig war, den Spielleitern die Möglichkeit zu geben, ihre Begegnungen auf ihre Gruppen zuzuschneiden, wenn sie das wollten. Daher ein Werkzeugkasten. ***

Und das ist nur der Anfang.

Kurz gesagt, wir haben einen Werkzeugkasten, keine Liste mit feststehenden Beispielen. Und wenn ihr das nicht beachtet, werden alle eure NSCs und Kreaturen massiv und unrealistisch untermotorisiert sein.
Originalkonzept des Bestiariums

Wie wäre es mit einem superschnellen Blog zu diesem Thema? Beantwortet er Ihre Fragen, Konstantin Zhukow?

*: Warum zum Teufel haben alle Menschen Vorurteile? In der ursprünglichen Version der Regeln für die Charaktererschaffung, die ich geschrieben habe, begannen alle SCs mit einer Vielzahl von Psychologien und konnten mehr davon für Bonus-EP wählen. Dies wurde in späteren Versionen der Regeln entfernt, aber nicht aus dem Bestiarium. Fans von Enemy Within werden bemerken, dass die meisten NSCs, die ich dort erstellt habe, ihre Vorurteile aufgelistet haben, die oft klassen- oder kultbasiert sind, mit Highlights wie Vorurteil (Geizhälse), Vorurteil (Leute, die schlauer sind als sie) und Vorurteil (Jeder in seinem verdammten Lagerhaus!).

**: Jedes kursiv gedruckte Talent ist bereits in den Eigenschaften des NSCs enthalten.

***: Fürs Protokoll: Ich schneide Kreaturen und NSCs nie auf das "Power-Level" meiner Gruppe zu. Ich werfe den SC NSC zu, die so sind, wie sie sein sollten, sei es, dass sie massiv über- oder untermotorisiert sind. In WFRP gibt es oft Situationen, in denen die SC unterlegen sind. Vollkommen. Dafür gibt es Schicksals- und Glückspunkte. Oder Mut. Aber wenn die Gruppe unterlegen ist, lassen sie sich manchmal geniale Pläne einfallen, um eine scheinbar unmögliche Begegnung zu meistern. So wie damals, als meine Spieler einen Plan entwickelten, um zwei riesige Flusstrolle zu töten, der experimentellen Sprengstoff, Hühner, jede Menge Seile und verdammt viel Verstecken beinhaltete. Sie hätten sich nie die Mühe gemacht, wenn sie sie einfach im Kampf angreifen könnten.

 

Den Blog bei Patreon unterstützen

Mittwoch, 27. April 2022

DER KOMET Fanzine - Mitmach-Aufruf für SL

Hört hört!

Du bist ein Warhammer Fantasy Spielleiter? Du möchtest gerne im neuen Warhammer Fantasy Rollenspiel und Warhammer Fantasy LARP Fanzine DER KOMET einen Artikel veröffentlichen, der sich auf Deine Spielgruppe bezieht? Dann her damit!

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Steckbrief, auf dem ein Charakter Deiner Gruppe gesucht wird? Oder ein Ingame-Artikel, in dem über etwas berichtet wird, was Deine Murder-Hobo-Gruppe angerichtet hat? Oder vielleicht ein Gerücht, was sich auf eins der nächsten Abenteuer bezieht (vorzugsweise eigene Abenteuer)?

Zaudere nicht und schreib uns an! 

Ich bin zu erreichen über die Warhammer Fantasy Rollenspiel Facebook-Gruppe (siehe Gruppenadmin) 

oder den Warhammer Fantasy Rollenspiel Discord-Server (Herrmann Witwenmacher / Ulli#4778) 

Oder über die Seiten des Kometen bei Facebook oder Patreon

PS.: Wir müssen die Artikel natürlich vorher lesen und können nur solche veröffentlichen, deren Stil und Qualität angemessen sind. Rechtschreibfehler korrigieren wir im Lektorat, wenn Du also dahingehend Hemmungen hast, mach Dir keine Sorgen, wir schauen nochmal drüber. 



Den Blog bei Patreon unterstützen

Donnerstag, 7. April 2022

WFRP: Bau eines Schiffes für "Tod auf dem Reik"

Ein WFRP-Bastelprojekt auf welches ich persönlich recht stolz bin ist dieses Schiff. Ich habe es für "Tod auf dem Reik" gebaut. Viele der einzelnen Schritte habe ich zum ersten Mal gemacht. Ich stell Euch das ganze hier mal in epischer Breite vor: 

Die Idee

Zuerst Mal die Motivation: Ich wollte ein Schiff für die Gruppe, welches in Kämpfen als Kulisse diesen kann. Das Risiko, dass es nur einmal zum Einsatz kommt, wenn die Gruppe es "entdeckt", war ich bereit einzugehen. Also Vorlage dienten natürlich die Illustrationen der Berebeli aus "Der Feind im Schatten" und des tatsächlichen Schiffes aus "Tod auf dem Reik": 


Inspiration 

Diese Schiffe sind zwar sehr schön illustriert, jedoch musste ich feststellen, dass die Realität etwas anders ausgesehen hat. Ich habe versucht, etwas zu recherchieren über die Flussschiffahrt im ausgehenden Mittelalter / dreißigjährigen Krieg. Flussschiffe dürfen nicht zu viel Tiefgang haben. Gerade in den Anfängen waren Flüsse oft noch nicht begradigt oder künstlich vertieft und daher wurden sogenannte Plattboote gebaut, die in flachen Flüssen, dem Watt und in Kanälen verwendet werden konnten. Außerdem hatten diese Schiffe sogenannte Seitenschwerter, da ein Mittelschwert das ganze Konzept des Plattbootes konterkariert hätte. Die Seitenschwerter wurden im Segelbetrieb heruntergelassen. In Kanälen wurden die Plattboote getreidelt. Eine brutale Arbeit, die einst vom deutschen Kaiser sogar als Strafarbeit verhängt wurde, anstatt der Todesstrafe.
Genauer gesagt orientiere ich mich hier an den Aaken, die in Rhein und Ruhr unterwegs waren. Ganz explizit habe ich mir als Vorbild zwei Schiffe herangezogen: 

Die "Gute Hoffnung", ein Rhein-Aak (hier ein Modell):


Und die "Verandering" ein niederländisches Plattbodenschiff, von dem es viele Fotos gibt, da es heutzutage immer noch unterwegs ist, als gemeinschaftsbildendes Projekt der evangelischen Kirche:


Umsetzung

Im ersten Schritt musste ein Rumpf gebaut werden. Ich verwendete hierfür Styrodur und Pappe. Entlang der Reling war es mir wichtig, dass Figuren mit 32mm Bases dort stehen können. Als Mast verwendete ich eine schmale Holzstange aus dem Baumarkt, die ich entsprechend kürzte. 



Dann ging die eigentliche Arbeit los. Aus Styrodur (XPS Foam) schnitt ich die einzelnen Planken zurecht und bürstete mit einer Stahlbürste leicht darüber um eine Holzmaserung zu imitieren. 




Die Seitenreling habe ich gleich krumm geschnitten


Beleuchtung 

Ich wollte gerne Beleuchtung haben. Deswegen baute ich vier Laternen, zwei für unter Deck und zwei für Bug und Heck. Die Laternen bestehen aus einem LED-Flackerteelicht, etwas Märklin-Basteldraht, einem Holz-Stick von Hamburgern, einer Pappplatte auf die ich Büroklammerstücke klebte und einer Styordurplatte mit zwei kleinen Löchern für die Kontakte der LED.













Erste Tests der Innenbeleuchtung






Montage der Hecklaterne


Details 

Warhammer-typisch durfte natürlich auch ein Tatzenkreuz mit Totenschädel nicht fehlen. Ich habe mir Schablonen ausgedruckt und dann welche aus Styrodur geschnitzt:






Hinzu kommen Dach, Bugspriet, Ruder, Seitenschwerter. 





Nochmal ein Test mit voller Beleuchtung

Bemalung 

Es folgt die Grundierung mit einem Gemisch aus Mod Podge und schwarzer Acrylfarbe

Als Gallionsfigur habe ich einfach eine Reaper-Figur genommen (Aerakallis, Vampire Mermaid) und unten alles, was nicht Schwanz ist entfernt. Dann mit goldener Farbe bemalt und getuscht.



Mutanten

Für den Spieleabend mussten natürlich auch die Feinde vorbereitet werden. Die Mutanten, auf die die Gruppe trifft habe ich so vorbereitet:

Schnabelgesicht


Fellgesicht


Mutant mit Flügeln


Erstes Spiel

Dann kam der Tag des Spieleabends. Die Takelage und Segel waren noch nicht fertig aber ich war weit genug. Figuren und Schiff wurden bemalt und los ging es:





Nacharbeiten: Segel

Dann war erstmal eine Weile Ruhe. Dann raffte ich mich rechtzeitig vor einer Spielsitzung dazu auf, endlich die Segel fertig zu stellen! Erstmal die, die ich nicht bemalen wollte. 



Später dann die Hauptsegel, die das Wappen des Reiklandes und ein Tatzenkreuz kriegen sollten. Als Segelstoff verwendete ich einen alten Jutebeutel. 



Die Bemalung musste natürlich auf der anderen Seite spiegelverkehrt wiederholt werden, ansonsten hätte eine Seite doof ausgesehen. 

Das fertige Schiff:





Den Blog bei Patreon unterstützen