Freitag, 2. April 2021

WFRP4 Deutsch - Multiclassing

Zuerst ein Rückblick:
Im Vergleich zur zweiten Edition wurden ein paar Veränderungen an dem Karrieresystem vorgenommen, die ich durchweg gut finde, da sie den Erfahrungspunktestau der zweiten Edition beheben. Dort konnte es dazu kommen dass man aufgrund beispielsweise eines fehlenden Ausrüstungsgegenstands nicht aufsteigen konnte. Mein Vampirjäger zum Beispiel brauchte eine Repetierarmbrust um Hexenjäger werden zu können. Und da ich keine fand, sammelte ich 1500 Erfahrungspunkte, ohne aufsteigen zu können. Bis ich sie endlich hatte - dann konnte ich auf einen Schlag gleich bis zur Hälfte der neuen Karriere steigern. Totaler Mumpitz. Folgendes wurde geändert:
  • Ausrüstungsgegenstände sind nicht länger Pflicht, um in die neue Karriere aufsteigen zu können. Sie sind nur noch empfohlen. 
  • Fähigkeiten und Eigenschaften der aktuellen Karrierestufe können nun "endlos" gesteigert werden, auch ohne aufzusteigen.
  • Jede Karriere hat nun vier Stufen (siehe Bilder unten), die im Grunde ähnlich zu einem Wechsel zu neuen Karrieren sind, nur mit dem Unterschied, dass innerhalb der Karriere weiterhin Zugriff auf die Fähigkeiten der Vorgängerstufe besteht. 

Ein Aspekt, der mir bei der vierten Edition gefällt, ist, wie einfach und auch sinnvoll "multiclassing" ist. Genau genommen muss man es hier eigentlich multicareering nennen.



Denn wenn Du eine Karrierestufe abschießt, kannst Du innerhalb Deiner Klasse für die gleiche Summe an Erfahrungspunkten in eine andere Karriere auf Stufe 1 wechseln, wie innerhalb Deiner aktuellen Karriere aufzusteigen. 
Warum sollte man das tun?
Nun, nicht für jeden ergeben sich daraus Vorteile, aber für manche bedeutet dies Zugriff auf einen Blumenstrauß an Fähigkeiten, Talenten und Eigenschaften, die man sonst niemals steigern beziehungsweise kaufen dürften. 

Ein Beispiel: der Rattenfänger ist im Grunde ein Kampfschwein. Er kann Nahkampf, Fernkampf, Kampfgeschick und Ballistische Fertigkeit ab Stufe 1 steigern. Der Spieler (oder die Spielerin) möchte aber vielleicht auch ein paar soziale Fertigkeiten erlernen, um bei invesitigativen Abenteuern auch mal mitreden zu können. Dafür könnte er, sobald die erste Stufe abgeschlossen ist, in die Karriere "Städter" wechseln. Je nachdem, wie der Charakter erstellt wurde, kostet die erste Stufe (hier: "Rattenjäger") abzuschließen in etwa:

3 Eigenschaften auf 5: 375XP
bis zu 4 Fähigkeiten auf 5: 200XP
Bis zu 3 Talente: 300XP
875XP
Nimmt man Talente nicht, weil sie einem nicht zusagen, oder hat man bei den Fähigkeiten bei der Charaktererstellung nicht 4x10 genommen sondern mehr gestreut, reduziert sich die Summe noch einmal.

Allerdings wird der Spieler wahrscheinlich einige Fähigkeiten wie "Nahkampf" nicht nur auf 5 steigern wollen. Vor allem, wenn er nach einem Karrierewechsel danach ersteinmal keinen Zugriff mehr darauf hat. Ebenso die Eigenschaften. 

Aber irgendwann kommt der Punkt, wo über den Aufstieg nachgedacht werden kann. Nun könnte der Spieler für 100 Punkte in die zweite Stufe "Rattenfänger" aufsteigen. Oder man schiebt eben eine andere Karriere ein. 
Ein Wechsel zum Pamphleteverteiler zum Beispiel würde dem Rattenjäger unter anderem Zugriff auf Charisma, Bestechen, Charme und Lesen und Schreiben geben. 
Im Spiel wäre dies flufftechnisch nur allzu leicht zu begründen. Der Rattenjäger hat einfach die Schnauze voll davon, wie die Oberen auf dem einfachen Volk herumtrampeln und will nun etwas dagegen tun! 
Jetzt kann der Spieler die sozialen Fertigkeiten seines Charakters ausbauen, wie er mag. Mindestens wird das kosten:

2 Eigenschaften auf 5: 250XP (BF hat er ja schon)
8 Eigenschaften auf 5: 400XP
1 Talent: 100XP
Sind 750XP

Der Spieler wird allerdings wahrscheinlich aus denselben Gründen wie bei der vorherigen Karriere nicht überall nur das Minimum verteilen. Auf die erwähnten Charisma, Bestechen und Charme wird er sicherlich noch extra Punkte verteilen. Bei den Talenten hingegen wird er sich vielleicht dafür entscheiden, nur eins zu kaufen, weil der Schwerpunkt des Charakters auf kämpfen bleiben soll. Bei anderen Karrierewechseln wird die Schnittmenge an Fähigkeiten und Eigenschaften möglicherweise sogar noch größer sein, was bedeutet, dass sich die zweite Karriere noch schneller abschließen lässt. 
So wird der Spieler nach um die 1000XP wieder vor Abschluss der Karriere stehen. Das sind etwa 10 Spielsitzungen. Nun kann er wieder zurück in die Karriere Rattenfänger wechseln. Interpretiert man die Regeln hier wortgetreu, müsste der Wechsel zurück in Karrierestufe 1 des Rattenfängers eigentlich wieder 100XP kosten. Du solltest mit Deinem SL darüber sprechen was Du vorhast. Wenn Du eine sinnvolle In-Spiel-Erklärung dafür hast, kannst Du zum Beispiel über eine Unternehmung zwischen den Abenteuern kostenlos zurückwechseln. Mit etwas Kreativität findet sich da schon was, sofern der Karrierewechsel nicht zu abstrus ist. 
Man könnte zum Beispiel im Falle des Rattenjägers/Pamphleteverteilers sagen, er hat sich die Hörner genug abgestoßen oder hat sich die Wut vom Leibe geschrieben und meldet sich nun bei seinen alten Kollegen von der Kanalwache, um seiner alten Beschäftigung wieder nachzugehen. Oder vielleicht braucht er auch einfach Geld. Von hier in die zweite Stufe "Rattenfänger" zu wechseln kostet dann wieder ganz normal 100XP.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen